Wenn der Krieg nicht endet, eBook (pdf)

Schicksale von traumatisierten Soldaten und ihren Angehörigen

Format:
PDF
Auflage:
1. Auflage, 2009
Seiten:
220
ISBN:
978-3-86739-738-4
12,99 

Was können wir tun, um denen, die wir in den Krieg schicken, zu helfen, damit sie an den Erfahrungen, die sie dort machen, nicht zerbrechen? Den ersten Schritt unternimmt Autorin Leah Wizelman mit ihrem Buch »Wenn der Krieg nicht endet: Schicksale von traumatisierten Soldaten und ihren Angehörigen«.

Aggressionen und Schlaf- und Gedächtnisstörungen sind Symptome, an denen viele Soldaten nach Kriegseinsätzen im Ausland leiden. Sich und anderen diese seelischen Probleme überhaupt einzugestehen und sich professionelle Hilfe zu holen, ist eine der Hauptschwierigkeiten, die es dabei zu überwinden gilt.

In ihrem Buch stellt Leah Wizelman 21 ergreifende Schicksale von Soldaten und ihren Angehörigen aus den USA, Kanada, Australien und Deutschland vor, die diesen Mut aufgebracht haben. Das Buch wirbt um Verständnis in der Öffentlichkeit und erleichtert den Betroffenen und Angehörigen den Umgang mit PTBS.

Ein wichtiges Buch für Soldaten, Veteranen und deren Angehörige, sowie medizinische und psychologische Fachleute, die sie betreuen. Außerdem interessant für Polizisten, Journalisten und Angehörige von Hilfsorganisationen in Krisengebieten.

Leseprobe

Autoren und Herausgeber

Autorin Leah Wizelman

Leah Wizelman ist Biologin und promoviert zurzeit in der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Technischen Universität München über Mechanismen der Stressregulation bei Patienten mit PTBS Posttraumatischer Belastungsstörung.

Mehr lesen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.