#wegbegleiter – Woche 10

»#PsychiatrieKritik – ein System auf dem Prüfstand«

Die Psychiatrie nimmt von jeher eine Sonderstellung innerhalb der medizinischen Fachgebiete ein. Sie muss offen für andere Wissenschaften sein wie für die Philosophie, Anthropologie, Soziologie etc. Offen gerade einer (selbst-)kritischen Betrachtungsweise gegenüber.

Wir wissen so viel über die Wirkweisen des Gehirns und der Psyche wie keine Generation vor uns. Und doch wissen wir nichts … Was man aber sagen kann und wofür auch wir als Verlag stehen, ist: eine gelungene Psychiatrie kann nur eine offene, kritische, gelebte (d.h. veränderbare) Psychiatrie sein. Und sie kann nur unter der Beteiligung aller Akteure auf Augenhöhe (im Trialog aus Betroffenen, Angehörigen und psychiatrisch Tätigen) vertretbar sein und »gut« funktionieren.

Unser Wochenthema deshalb: #PsychiatrieKritik – ein System auf dem Prüfstand.

Alle Wochenthemen von #wegbegleiter finden Sie hier »


Kostenloses Lesefutter zum Thema

Free-Book: Leseprobe aus »Betreutes Sterben – Ein Psychiatriekrimi«

Warum gibt es so viele Todesfälle auf der geschlossenen Station? Eli Sudfeldt, Patientin, selbsternannte Philosophin von Weltrang und Schriftstellerin in spe, geht der Sache auf den Grund.

Dank des reichen Erfahrungsschatzes der unkonventionellen Heldin bleiben rätselhafte Vorgänge und dubiose Nebenwirkungen von diversen Medikamenten nicht verborgen. Ein unterhaltsamer Roman, der das psychiatrische System kritisch beleuchtet und brisante Themen diskutiert.

Hier finden Sie eine Leseprobe als kostenloses Free-Book:

Und hier geht es direkt zum Buch »


Free-Book: Leseprobe aus »Die Vermessung der Psychiatrie – Täuschung und Selbsttäuschung eines Fachgebiets«

Wie sieht es aus mit der sogenannten »Evidenz« zu den Ursachen von Depression und Schizophrenie? Wie mit der Wirksamkeit von Medikamenten und Psychotherapien? Welche Bedeutungen haben Vorurteile, Verzerrungen und sich selbst erfüllende Voraussagen in der psychiatrischen Behandlung und Forschung? Und wieso helfen viele gut erforschte Ansätze so häufig nicht?

Wenn man die gegenwärtige Psychiatrie verstehen will, muss man verstehen, was in den Köpfen von Psychiater*innen vor sich geht, sagt Weinmann und plädiert dafür, dass sich die Psychiatrie mehr den sozialen und auch den gesellschaftlichen Bedingungsfaktoren stellt. Mit diesem Buch liefert er einen kritischen und hochspannenden Beitrag.

Hier finden Sie die ersten Kapitel des Buches als kostenloses Free-Book:

Und hier geht es direkt zum Buch »


Kostenloser Artikel aus der Psychosozialen Umschau

Gute Psychiatrie braucht eine gute Streitkultur: Dass mehr Personal in der Psychiatrie gebraucht wird, ist keine Frage, wohl aber, welcher Weg dahin der richtige ist.

Auf dem Weg zur Wiege der Sozialpsychiatrie will eine Gruppe aus Profis und Peers wissen, wie Österreich, Slowenien und Italien heute Gemeindepsychiatrie gestalten.

Sie stoßen dabei immer wieder auf die zentrale Bedeutung der Arbeit – und ganz unterschiedliche Strukturen.

Hier finden Sie den Artikel »Auf nach Triest!« aus der Psychosozialen Umschau 2/2020 als kostenlosen Download:

Und hier geht es direkt zu unseren Zeitschriften »


Sonderangebot zur Themenwoche

Kritische Stimmen

»Die Vermessung der Psychiatrie – Täuschung und Selbsttäuschung eines Fachgebiets« von Stefan Weinmann und »Normalität – Die ungezähmte Kategorie in Psychiatrie und Gesellschaft« von Asmus Finzen aus der Reihe »Zur Sache: Psychiatrie« jetzt im Paket für 37€ statt 45€.

Und hier geht es direkt zum Angebot »


Krimifreude im Paket

Unkonventionell und mit einem sehr eigenen Humor ermittelt Eli Sudfeldt, Patientin, selbsternannte Philosophin von Weltrang und Schriftstellerin in spe in gleich zwei Fällen.

Unterhaltsamer, spannender und pointierter wurden Themen wie Selbstbestimmungsrecht, Zwangsmaßnahmen und die Machtverhältnisse in einer geschlossenen Institution selten dargestellt.

»Betreutes Sterben – ein Psychiatriekrimi« und »Dir werd ich helfen – ein Werkstattkrimi«zusammen für 15€ statt 20€.

Und hier geht es direkt zum Angebot »


#nachgefragt

Woche 10 – #nachgefragt bei Stefan Weinmann und Hermann Stemmler

In unserer Rubrik #nachgefragt hören wir bei unseren Autor*innen oder Partner*innen nach, was sie gerade bewegt: »Arbeit, Familie, Mitmenschen, wie läuft es gerade bei Ihnen?«

Alle Videos finden Sie auf unserer Facebookseite »


Stefan Weinmann ist Psychiater und Psychotherapeut mit Abschlüssen in Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften. Er arbeitet wissenschaftlich im Bereich psychiatrische Versorgungsforschung und besitzt mehrjährige Erfahrung mit Gesundheitssystemen unterschiedlicher Länder.

Seine kritische Haltung zur Psychopharmakotherapie hat er in mehreren Publikationen dargelegt. Derzeit arbeitet er als Oberarzt im Vivantes Klinikum am Urban in Berlin.

Wir haben mal #nachgefragt, wie es ihm so geht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hermann Stemmler ist Sozialpädagoge, Psychiatrie -Koordinator und selbst Psychiatrie-Erfahrener. Er sitzt im Vorstand des Bundesnetzwerks Selbsthilfe seelische Gesundheit, NetzG e. V.

In der kommenden Ausgabe der »Psychosozialen Umschau« 3/2020 erscheint das Interview »Mein Ärger hält mich am Leben«.

Auch bei ihm haben wir mal #nachgefragt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


HopeLit: Kostenlose Kinderbuchplattform

Zusammen mit anderen Menschen aus der Buchbranche haben wir eine Plattform ins Leben gerufen, die kostenloses Beschäftigungsmaterial für Kinder zur Verfügung stellt. Texte, Videos, Illustrationen, Malvorlagen. Das alles gibt es unter: www.hopelit.de – Geschichten zum Lernen, Lachen, Hoffen.


Newsletter abonnieren

Immer auf dem aktuellen Stand in Sachen seelische Gesundheit. Mit unserem Newsletter informieren wir über Neuerscheinungen, Veranstaltungen und aktuelle Nachrichten.

Newsletter abonnieren
Kundenmagazin

Kundenmagazin abonnieren

Unser kostenloses Kundenmagazin bietet zwei Mal im Jahr aktuelle Informationen zu Neuerscheinungen und Autoreninterviews zum Thema.

Kundenmagazin abonnieren

Weitere Informationen

Zurück nach oben